Header Staycation

Stephan Koziols Favorites

In dieser Kategorie stellen wir euch jedesmal Produkte vor, die Stephan Koziol besonders am Herzen liegen und berichten von ihrer Entstehung mit ein paar Hintergrundinformationen. Diesmal: Unsere TASCHE XL. Sie passt hinter den Autositz, ins Schließfach und auch am Strand macht sie eine gute Figur.

TASCHE XL
Tasche XL

Eine universelle, langlebige, nachhaltige, praktische, ausgesprochen elegante Tragetasche zu entwickeln, kam mir 1997. Ich habe dann darüber nachgedacht, welche kreativen Designer ich ansprechen kann. Die Vision war ein skulpturale Lösung, die mit ihrer Klarheit und Funktionalität eine perfekte Symbiose zwischen dem Material, der Gestaltung und dem Nutzen darstellt. Beim Suchen kam ich sehr schnell auf einen der berühmtesten, lebenden Architekten, der aber eben nicht nur Gebäude, sondern auch Gebrauchsgegenstände entworfen hat: Alessandro Mendini. Mendini lebte in Mailand und arbeitete in seinem Studio im Bereich Architektur und Design. Über eine gute Freundin, die während ihres Studiums in Mailand bei der Assistentin von Mendini, Maria-Christina Hamel, wohnte und arbeitete, habe ich den Kontakt hergestellt. Maria-Christina Hamel ist selbst eine geschätzte und erfolgreiche Designerin, die auch einen Lehrstuhl in Italien hat und mit ihrer speziellen Formensprache zuletzt für uns das Glückstor der Glücksfabrik gestaltete.

Glückstor

Unser Glückstor vor der Glücksfabrik in Erbach, zusammen mit der Designerin Maria-Christina Hamel.

Tasche XL

Das Briefing wanderte also vom Odenwald über meine Bekannte, Saskia Stock, in das Atelier von Maria-Christina Hamel. Sie unterbreitete dann den Wunsch nach einem Design an Alessandro Mendini. Zu meiner Freude war er gerne bereit, sich mit dem Thema zu beschäftigen, Mendini war immer offen für Innovationen, neue Entwicklungen, und es faszinierte ihn besonders, hier einen Entwurf abzuliefern, der in jeder Beziehung nachhaltig sein sollte. Nach drei Monaten Arbeit flog ich nach Mailand, mit unserem Inhouse-Designer, Jürgen Diehl, und wir besuchten das Atelier. Dort haben wir dann mit Alessandro Mendini, Maria-Christina Hamel, Saskia Stock und einigen Mitarbeitern gemeinsam die Entwürfe begutachtet und beurteilt. Zu meiner Verblüffung war der große Meister Alessandro Mendini unglaublich offen, zuvorkommend und großzügig. Er präsentierte seine Ideen, ohne die geringste Arroganz und Überheblichkeit und überließ es uns, aus seinen Entwürfen das endgültige Produkt auszuwählen und dann auch zu realisieren. Beim leckeren italienischen Essen gab es noch eine Situation, die mir auch lange in Erinnerung geblieben ist. Herr Mendini fragte mich dann, welche Farben wir denn für das neue Produkt einsetzen wollten. Aufgrund meiner Erfahrung mit anderen Designern, war ich vorsichtig, denn es gab immer wieder welche, die ganz besondere Vorlieben hatten und darauf bestanden, auch wenn sie gar nicht marktkonform waren. Für Mendini war aber die Antwort klar, immer die populäre Farbe, die dem Zeitgeist entspricht und das Produkt begehrenswert macht.

TASCHE XL Tasche

24,95 €

TASCHELINI Tasche

4,95 €

TASCHELINO Tasche

12,95 €

Wir haben dann die Form entwickelt, lange über das Grafik-Design auf der Vorderfläche nachgedacht, hier hat uns Maria-Christina Hamel einen sehr schönen Entwurf geliefert und den Namen gesucht. Da wir damals schon feststellten, dass es sich um ein ikonografisches Produkt handeln wird, hatten wir den Mut es einfach: Tasche zu nennen. Der Name ist Programm, hat sich durchgesetzt und bewährt. Den ersten Messeauftritt hatte die Tasche an unserem Messestand auf der MACEF in Mailand. Wir hatten die Presse eingeladen und Herrn Mendini. Der Termin sollte um 11:00 Uhr stattfinden, es regnete in Strömen, die Presse war da, Herr Mendini nicht. Mit 20 Minuten Verspätung kam er pitsch-patsch nass, aber vergnügt an den Messestand gelaufen. Wer Mailand kennt, weiß zum einen, dass es extrem regnen kann und zum andern, dass wenn es regnet, man kein Taxi bekommt. Also ist er den ganzen Weg zu Fuß marschiert, trotz des Regens, um seiner Verpflichtung nachzukommen und der Presse zu erklären, warum er die Tasche für so ein wunderbares Produkt hält.

Zeichnung

Herr Mendini ist im Jahr 2019 verstorben, aber ich habe auch heute noch den allergrößten Respekt vor seiner Seriosität, Zuverlässigkeit und Bescheidenheit. Aus seinem Entwurf der Tasche entwickelte sich eine kleine Taschen-Kollektion von fünf verschiedenen Größen. Das fantastische ist, dass das Design in der Gestaltung und Funktionalität noch heute eine einzigartige Qualität darstellt und trotz vieler Nachahmer-Produkte das beste Produkt im Markt ist. Es gibt viele Internet-Seiten und Zugang zu Maria-Christina Hamel: www.mariachristinahamel.com.

Tasche XL Vintage
Follow us!